Archiv für April, 2016

28
Apr
16

Bier-Tipps zum Maiausflugwochenende

Wie jedes Jahr, nachfolgend die obligatorischen Ausflugstipps für das erste Wochenende im Mai bzw. den Maifeiertag. In diesem Jahr ist das Wochenende kurz, so muss man sich schon gut überlegen, wohin man gehen will – am Besten fängt man am Freitag schon an.

Maibock bei der Brauerei Gradl in Leups und der Brauerei Herold in Büchenbach. Hin kommt man auf meiner Tour w002 und Tour w010.

 

Walberlafest. Zum Walberla kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln an diesen Bahn-Chaos-Wochenende nur mit viel Geduld und Nerven – das hatte ich hier schon mal geschrieben. Kommt man mit dem Zug z.B. aus Nürnberg oder Fürth endet die Fahrt in Erlangen. Dort muss man mit dem Bus (Schienenersatzverkehr) nach Forchheim fahren und dort wieder in den Schienenersatzverkehr-Bus in Richtung Ebermannstadt umsteigen. Mit Fahrad, Kinderwagen oder ähnlichem ist somit spätestens in Erlangen Schluß.
Soviel Ignoranz wie die Bahn muss man erst mal an den Tag legen – die Baustellen sind alle schon längst geplant und hätten mit ein wenig Verstand und Einsicht auch auf ein anderes, nicht so ausflugsträchtiges Wochenende gelegt werden können…

Walberlafest

Bockbier bei der Brauerei Zehendner in Mönchsambach. Auch hier trifft natürlich der Schienenersatzverkehr zwischen Baiersdorf und Hirschaid, will man am ersten Mai den ab diesem Tag wieder verkehrenden Freizeitbus #990 „Steigerwald-Express“ ab Hirschaid oder Bamberg benutzen. Man sollte viel Zeit mitbringen und die Umstiegsmöglichkeiten gut planen, denn der Bus 990 fährt nur zweimal am Vormittag!

Maibock

Vielleicht schreibt der eine oder andere Leser mal einen Kommentar, wie groß das Bahn-(bzw. Bus-)Chaos denn wirklich war.

24
Apr
16

Drei Wanderungen aktualisiert

Das miese Wetter gestern hatte auch etwas Gutes. Ich konnte wenigstens mal 3 Wanderstrecken erneuern, bei denen wir schon geraume Zeit bessere Wegführungen entdeckt hatten.
Nachdem Google die Picasa-Webalben zum ersten Mai 2016 einstellt, werden Änderungen an den Streckenbildern danach deutlich aufwändiger.
Betroffen war bei der w008 die Strecke Untergreuth – Mühlendorf, bei der w023 vom Gügel nach Tiefenellern und bei der w027 gehen wir schon lange lieber zur Brauerei Göller nach Drosendorf und nicht nach Memmelsdorf.
Leider habe ich nicht alles geschafft, so muss ich wohl unter der Woche für die restlichen Touren noch mal ran.
Heute gehts aber erstmal, wie auf der w041 beschrieben, nach Heilgersdorf zur Brauerei Scharpf, dort ist heute Brauereifest.

05
Apr
16

Keller in Stiebarlimbach hat offen, der Bus #265 fährt

Nun beginnt die Kellersaison.
Das warme Wochenende und der schöne Anfang der neuen Woche war die Initialzündung für die Kelleröffnungen. Klimabedingt wird es natürlich noch einige Durchhänger haben, aber bis Oktober ist noch lange hin.
Die positive Nachricht des Jahres ist die endlich gesicherte Fahrt der Linie 265. So wird man bis ca. 1/4 nach 20 Uhr Abfahrt in Hallerndorf zuverlässig zurück nach Forchheim zum Zug gebracht.

Ich bin heute wieder erst nach Schlammersdorf zur Brauerei Witzgall, dann aber nach Stiebarlimbach, da in Hallerndorf mit ziemlicher Sicherheit noch nichts los ist. Anschließend laufe ich noch auf den Kreuzberg und dann schaue ich mir zum Abschluss in Hallerndorf mal an, ob ich auf baldige Öffnung hoffen kann.

image

01
Apr
16

Bahnbaustellen zum ersten Mai und Walberlafest-Wochenende

Bemüht man zur Zeit die DB-Fahrplanauskunft um Verbindungen für den Maiausflug oder den Walberlafestbesuch zu erhalten, denkt man beim Ergebnis sofort an einen Aprilscherz.
Anscheinend plant die Bahn exakt am verkehrsstärksten Wochenende im Jahr zwei Totalsperrungen auf den Hauptausflugsrouten Nürnberg – Bamberg und Forchheim – Ebermannstadt. Zusammen mit der noch lange andauernden Sperrung Hallstadt – Staffelstein ein perfektes Timing.
Möchte man aus dem Großraum zum Walberla sind im Ersatzplan zwar nur 12 Minuten längere Fahrzeit angesetzt. Aufgrund des zu erwartenden extremen Fahrgastaufkommens sollte man damit aber nicht rechnen.
Möchte man am ersten Mai aber mit dem Steigerwaldexpress (Linie 991) zum neuen Baumwipfelpfad bei Ebrach sollten für die einfache Strecke, schon nach Plan eine Stunde zusätzlich mitgebracht werden.
Für die, die sich vorher nicht genau über den Ersatzfahrplan informiert hatten, bzw. mit Rad oder Kinderwagen unterwegs sind endet der Maiausflug dann irgendwo auf der Strecke, weil ein Anschluss nicht mehr erreichbar ist oder sie schlicht im Bus nicht unterkommen.

Ich hoffe das entpuppt sich wirklich noch als (schlechter) Aprilscherz.

Hier die Ergebnisse der DB-App:




Neueste Beiträge

Archive