Archiv für Juni, 2018

30
Jun
18

Ochs am Spieß in Voggendorf

Am Sonntag den 01.07.2018 gibts im Rahmen der „Kellerkärwa“ am Voggendorfer Keller (Brauerei Prechtel, Uehlfeld) wieder den leckeren Ochs am Spieß. Um noch ein Stück vom Ochs zu ergattern muss man allerdings sehr früh erscheinen. Im letzten Jahr gabs um halb 12 Uhr nur noch Resteessen. Wir hatten nur durch viel Glück noch zwei lekere Portionen abbekommen.
Davor und danach lohnt ein Abstecher über die Aisch nach Uehlfeld um ein Bier bei der Brauerei Zwanzger zu genießen und die zahlreichen Störche zu beobachten, die jedes Jahr in Uehlfeld nisten.

30
Jun
18

Brauereifest Rattelsdorf 2018

Heute am 30.06.18 ist wieder Brauereifest der Gemeindebrauereien Rattelsdorf.
Schwanenbräu, Ebing
Brauerei Endres, Höfen
Brauerei Fischer, Freudeneck
Sonnenbräu, Mürsbach

Heute findet es im Brauhof Rattelsdorf statt – zwar keine eigene Brauerei (auch wenn der Name täuscht), aber es wurde in Mürsbach eigens ein Bier für diesen Tag gebraut. Um 15 Uhr geht es heute los! Ein Besuch lohnt immer.

08
Jun
18

Neue Öffnungszeiten

Zur Zeit wird landauf und landab an der Zeitschraube bei den Brauereigaststätten und Biergärten gedreht. Entweder es gibt zusätzliche Ruhetag, über Mittag ist zu oder am Abend wird schon früh dicht gemacht. Lustig ist die meist faule Ausrede, man bekäme kein Personal, wie letzthin die Kellermanschaft vom Spezikeller in Bamberg, öffentlich auf Facebook ihre Sonntagnachmittag-Schließung versucht haben zu rechtfertigen.

Teilweise kann ich nachvollziehen, dass immer weniger Menschen bereit sind am Wochenende oder am Abend, wenn die anderen frei haben, zu arbeiten. Die regelrechte „Trotzreaktion“ einiger Gastronomen, wie seit kurzem die Brauerei Roppelt in Stiebarlimbach mit dem sonntäglichen Ruhetag, ist mir unverständlich. Bevor man gerade die Familien mit Kindern am Sonntag Nachmittag ausbremst, sollte erstmal über Alternativen nachgedacht werden. Man könnte sich z.B. beim Angebot auf das Wesentliche konzentrieren. Was ist in einem Biergarten denn wichtig? Bier und Brotzeit natürlich. Und schwupps reicht plötzlich das Stammpersonal.

Noch schlimmer ist das Gejammere um das Personal, wenn man, wie im Spezikeller einen Bedienbereich haben muss. Was das mit einem fränkischen Keller zu tun haben soll ist mir schleierhaft.

Egal, ich bin auf jeden Fall dabei die ganzen Öffnungszeiten meiner Brauereiliste zu aktualisieren. Es gestaltet sich recht aufwändig, da ich den Anspruch habe, die Gaststätten möglichst selbst zu besuchen – und das auch noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich hoffe es wird noch diesen Sommer fertig. Versprechen kann ich aber nichts.




Neueste Beiträge

Archive